Mehrere Filmcover auf dunklem Hintergrund

Ist das Streamen von Filmen oder Serien auf Movie2k Kinox.to Kino.to legal

Ist das Streamen von Filmen Kinox.to und ähnlichen Anbietern legal?

Wer kennt das nicht? Man möchte sich die aktuellsten Blockbuster von einem Streaming-Anbieter wie Kinox.to oder Movie.to, Movie4k, Movie2K oder Kino.to  herunterladen und schon beschleicht einem ein schlechtes Gewissen. Eine dunkle Ahnung, dass es möglicherweise nicht ganz legal ist, wenn man sich einen Film, der im Kino gut und gerne zehn bis fünfzehn Euro kostet, gratis auf den heimischen Desktop lädt.

Was soll schon dabei sein, schließlich ist die Qualität der gestreamten Filme oftmals unterirdisch und somit das Vergnügen des Films arg eingeschränkt. Trotzdem war es bis dato keine große Sache und nach weitläufiger Meinung auch ok.

Natürlich wusste man insgeheim, dass das Streamen von Filmen die Produzenten der teuren Filme und Kinobetreiber deutliche Einnahmebußen bescherte, aber was bekümmert es einen.

Vier Filmcover von aktuellen KinofilmenNun, neuerdings sollte es einen arg bekümmern!

Mit einem neuen Gerichtsurteil hat der europäische Gerichtshof nun endgültig für Klarheit gesorgt und auch das Nutzen eines klar illegalen Streaming-Angebots als rechtswidrig eingestuft.

 

Bereitstellung, Vervielfältigung und Nutzung

Bisher war klar, dass die Bereitstellung und Vervielfältigung von Streaming-Angeboten illegal ist. Seit diesem allgemein als Paukenschlag zu wertenden Urteils ist auch das Ansehen von illegalen Streaming-Inhalten verboten. Dieses Urteil sorgt nun dafür, dass sich alle Benutzer vor dem Herunterladen eines Films Klarheit darüber schaffen müssen, ob es sich bei den angebotenen Inhalten um dubiose Webseiten handelt oder um legale. Am sinnvollsten – machen Sie zukünftig einen Bogen um Kinox.to oder ähnlichen Seiten und wenden Sie sich den großen Anbietern wie Amazon Prime, Netflix und Co zu.

 

Wie erkenne ich illegale Webseiten und Streaming-Angebote

Es ist wie im wahren Leben zu halten. Klingt ein Angebot zu gut, um wahr zu sein, werden Sie hellhörig. Wer kostenlos die neuesten Kinofilme oder Serien anbietet (Kinox.to, Kino.to, Movie2k, Movie4k), der steht definitiv auf der Seite, die man sich mit skeptischem Blick betrachten sollte.

Werden Sie zudem aufgefordert, das Geoblocking zu umgehen, mit denen Film und Sportrechte auf bestimmte Länder beschränkt werden, dann sei wachsam, Holzauge!

 

Ich habe in der Vergangenheit gestreamt – was habe ich zu befürchten?

Die gute Nachricht zuerst – Die meisten User von illegalen Streaming-Inhalten haben nichts zu befürchten. Grund ist, dass die IP-Adresse der User von den meisten Streaming-Portalen nicht gespeichert werden, so dass die Nachverfolgbarkeit nicht gegeben ist.

Die schlechte Nachricht – Dies gilt nicht für Premium-User, also solche, die sich mit ihren Daten bei solchen Anbietern angemeldet haben, um noch mehr oder bessere Inhalte zu erhalten.

Wer weiterhin Streaming-Portale wie Kinox.to, Kino.to, Movie2k, Movie 4k nutzen möchte, der sollte sich bewusst sein, dass im Falle einer Strafverfolgung rund 150,- Euro pro Verfahren (und Anbieter) folgen können.

Die Gefahr, dass dies jedoch passiert, ist aktuell noch nicht so hoch. Nichtsdestotrotz sollte das Bewusstsein, man begeht hier doch eventuell etwas nicht ganz so Legales, Grund genug sein, seine Handlungen zu überdenken.

Hinterlasse eine Antwort

Or